Bibliothek und Bilddatenbank

Bibliothek

Die Bibliothek befindet sich in der Hegelstr. 59, im 1. Stock rechts (Räume: 01-122, 01-123, 01-127, 01-128).

Ansprechpartnerin:

Dr. Eva-Maria Huber

 

16.12.2020: Die Universität ist erneut im Notbetrieb: Die Bibliothek ist ab sofort für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich. Der Ausleihservice bleibt bestehen. Ab dem 5. Januar können Sie wieder Bücher bestellen und abholen.

Aufgrund des Notbetriebs der JGU ist die Bereichsbibliothek der Altorientalistik derzeit nur eingeschränkt nutzbar.

Ein Abholservice wurde eingerichtet. Bis zu drei Bücher können unter Angabe der Signatur unter NotbetriebBibAOVA@uni-mainz.de bestellt werden und dienstags um 11 Uhr sowie freitags um 15 Uhr in der Hegelstraße 59 abgeholt werden. Die bestellten Bücher können für eine Woche ausgeliehen werden.

Eine Ausleihe ohne Vorbestellung ist nicht möglich.

Seit Mitte Juni kann im Zuge der Lockerungen der Corona-Beschränkungen die Bereichsbibiothek Altorientalistik wieder eingeschränkt genutzt werden.

Die Bibliothek ist montags bis donnerstags von 10:00 bis 16:30 Uhr geöffnet. Der Zutritt ist nur mit Voranmeldung gestattet. Wenn Sie die Bibliothek nutzen möchten, buchen Sie bitte über https://aegao.simplybook.it Ihren gewünschten maximal 3-stündigen Terminslot.

Mehr Infos zum Hygienekonzept finden Sie hier.

 

Öffnungszeiten im Semester:

Mo.-Fr. 08:00 – 18:00 Uhr (derzeit geschlossen)

Öffnungszeiten in den Semesterferien:

Mo.-Do. 10:00 – 16.00 Uhr (derzeit geschlossen)

Benutzung:

Es handelt sich um eine Präsenzbibliothek, die Bücher sind am Ort zu benutzen. Nach Absprache ist das Verleihen einiger Bücher über das Wochenende möglich.

Sammelgebiete:

Der Bestand umfasst Philologie, Archäologie und die Geschichte des alten Orients.

Separata:

Die Listen der Separata der Abteilung Altorientalische Philologie werden in regelmäßigen Abständen aktualisiert als Download zur Verfügung gestellt.

Bilddatenbank

Die Bilddatenbank der Vorderasiatischen Archäologie (Ansprechpartner: Tobias Helms) dient der Recherche von Bildern für wissenschaftliche Arbeiten. Hierzu werden die Bilder gescannt und in die Datenbank eingefügt. Sie stehen den Mitarbeitern und Studenten der kulturwissenschaftlichen Fächer in den Bildarchiven Historische Kulturwissenschaften zur Verfügung.

 

Weitere Informationen zu Bibliothek und Bilddatenbank finden Sie hier.