Das Fach

 

Gegenstand

Die Altorientalische Philologie ist die Wissenschaft von den  Sprachen und Kulturen des alten Vorderen Orients. Ihre Quellen sind in Keilschrift geschriebene Dokumente: Überwiegend Tontafeln, daneben aber auch Stein-, Metall- und andere Inschriftenträger. Die Altorientalische Philologie widmet sich in erster Linie der Erschließung der Keilschriftliteraturen, d.h. der in großer Fülle überlieferten Dokumente der Keilschriftsprachen (Sumerisch, Babylonisch, Assyrisch, Hethitisch, Hurritisch, u.a.m.), wobei eine Schwerpunktbildung in Mainz auf der Akkadistik (Babylonisch, Assyrisch) und der Hethitologie liegt.

Tonnagel

 

Studienaufbau

Studienverlaufspläne für das Kern- und Beifach Ägyptologie/Altorientalistik finden sich hier.

 

Abschlüsse

Das Studium wird mit dem Bachelor of Arts Ägyptologie/Altorientalistik (B.A.) abgeschlossen. Weiterführend kann der Master (M.A.) Ägyptologie/Altorientalistik erworben werden. Anschließend besteht die Möglichkeit einer Zusatzqualifikation durch die Promotion (Dr. phil.).

Weitere Informationen zu den Studienmöglichkeiten der Altorientalischen Philologie finden Sie hier.

 

Berufsfelder

Altorientalischen Philologen bieten sich Berufsmöglichkeiten an Universitäten, Museen, Forschungseinrichtungen, im Verlagswesen und in der Erwachsenenbildung.